Bronze für den BRSV Sine Cura

Preisverleihung der Sterne des Sports

Die Ostharzer Volksbank eG hat am 05.September 2011 in Quedlinburg den „Großen Stern des Sports“ in Bronze überreicht.

Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert und sie ist zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“. Damit hat sich der BRSV Sine Cura für die Auszeichnung „Sterne des Sports in Silber auf Landesebene qualifiziert. 

Die Plätze zwei und drei belegten die Vereine TSG GutsMuths und der WSV Friedrichsbrunn – Grün Weiß. (Auch sie erhielten „Sterne des Sports“ in Bronze und ein Preisgeld von 300 und 200 Euro.)

Alle Vereine wurden für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Der BRSV Sine Cura verdient sich mit seinem Sportangebot „Fitnessjuwel“ den ersten Platz. Der zweitplatzierte TSG GutsMuths engagiert sich für die Förderung des Kinder und Jugendsports und der WSV Friedrichsbrunn – Grün Weiß kam mit dem „Bau der Langlaufarena Bodetal“ auf den dritten Platz. Aber auch der SV Stahl Blankenburg (Abteilung Kraftsport) und der SV Fortschritt Veckenstedt wurden mit dem kleinen Stern des Sports und einer Geldprämie geehrt.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben.

Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. 

Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben Bundespräsident Horst Köhler und Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bundessieger persönlich ausgezeichnet.

Einen herzlichen Dank an unsere Jury: 

-Frau Regina Urbat; Redaktionsleiterin der Volksstimme

-Herrn Detlef Gürth; MdL & Präsident des KSB Salzland

-Herrn Detlef Anders; Sportredakteur der Mitteldeutschen Zeitung

-Herrn Henning Rühe; Präsident des Kreissportbund Harz

-Herrn Mathias Mook; Ostharzer Volksbank eG