Gewichtheben in Euro

Kraftsportler aus Blankenburg engagieren sich für die Jugendarbeit.

Im Zuge einer Leistungsermittlung der Kraftsportler der Wettkämpfer des SV Stahl Blankenburg luden diese am Montag zum Training der besonderen Art ein. Beim Kreuzheben in Euro war die Leistung der fünf Nachwuchsathleten bares Geld wert.

Insgesamt haben diese 680 kg für umgerechnet 408,00 Euro gezogen. Dabei verzichteten die Kraftsportler zugunsten des Jugendzentrum Blankenburg im Georgenhof auf die Hälfte der Einnahmen. Unterstützt wurde das Vorhaben von der Ostharzer Volksbank eG. Silke Kleist, Privatkundenberaterin der Ostharzer Volksbank eG der Geschäftsstelle vor Ort zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Kraftsportler: „Wir verfolgen die Vereinsarbeit des SV Stahl Blankenburg bereits einige Zeit und sind begeistert, mit welchem Herzblut die Athleten ihren Sport und insbesondere die Jugendarbeit vorantreiben.“ Aufgrund dieses Engagements belohnt die Regionalbank den Verein zusätzlich mit dem Titel „Verein des Monats“.

Kraftsportler werden aus Unwissenheit gern in eine Schublade gesteckt. Eine Problematik mit der sich die Sportler ganz bewusst auseinandersetzen. „Wir leisten als Sportverein wichtige gemeinnützige Arbeit, bieten Jugendlichen eine Anlaufstelle und zeigen diesen was sie mit Spaß und Disziplin im Leben erreichen können. Doping hat in unserem Sport und unseren Verband (IPF) nichts verloren.“- so Jens Schünemann (Leiter Wettkampf der Abt. Kraftsport).