Silberner Stern für den TSG GutsMuths

Sportverein aus Quedlinburg erreicht 3. Platz auf Landesebene

Innen- und Sportminister Holger Stahlknecht und die Volksbanken Raiffeisenbanken in Sachsen-Anhalt verleihen „Silberne Sterne des Sports“

Gewinnerprojekte erhalten Preisgelder in Höhe voninsgesamt 6.500 Euro.

Der TSV Zilly 1911 e.V. darf sich in diesem Jahr über den „Silbernen Stern des Sports“ für das Bundesland Sachsen-Anhalt freuen. Der Verein erhält den Preis von den Volksbanken und Raiffeisenbank des Landes für sein Projekt „Was Zilly bewegt" - Jung und Alt gemeinsam aktiv und gesund“. Übergeben wurde der mit 2.500 Euro dotierte Preis von Innen- und Sportminister Holger Stahlknecht. Der TSG GutsMuths belegt mit dem "Quedellauf" den zweiten Platz.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 124 Sportvereine aus Sachsen-Anhalt um die „Sterne des Sports“ beworben – eine Auszeichnung für herausragende gesellschaftliche Leistungen in den Bereichen Integration, Gewaltprävention, Umweltschutz und Gleichstellung. Die Aktion wurde gemeinsam vom Deutschen Olympischen Sportbund mit den Volksbanken Raiffeisenbanken ins Leben gerufen.

Sportminister Holger Stahlknecht zeigte sich beeindruckt von dem Projekt des TSV Zilly 1911 e.V.: „Mit dem Projekt zeigt der Verein, wie wichtig es ist, sich den demografischen Herausforderungen unserer Zeit zu stellen und ihnen aktiv etwas entgegen zu setzen.“ Das Projekt stehe für ein Miteinander von Jung und Alt, bei dem alle voneinander lernen könnten, so Stahlknecht weiter. „Auch für die Zukunft wünsche ich dem Verein alles Gute und weiterhin so tolle Ideen.“

„Das vielfältige Angebot des Vereins zeigt, dass jeder aktiv am Sport teilnehmen kann, unabhängig in welchem Alter“ so Uwe Fabig, Vorstandsmitglied der Volksbank Magdeburg. Auch in Zukunft werde der Verein sicherlich noch viel von sich hören lassen.

An diesem Abend erhielten in Magdeburg auch fünf weitere Vereine aus Sachsen-Anhalt eine Auszeichnung im Rahmen der „Sterne des Sports“. Sie nahmen ihre Silbernen Sterne und ihre Förderpreise in Höhe von 1.500, 1.000 und 500 Euro entgegen. Der TSV Zilly 1911 e.V. vertritt nun das Land Sachsen-Anhalt bei der Endausscheidung zur Verleihung der bundesweiten Goldenen Sterne. Sie werden am 29. Januar 2013 von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen.

Alle Preisträger in der Übersicht:

1. Platz (2.500 Euro): TSV Zilly 1911 e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Was Zilly bewegt" - Jung und Alt gemeinsamaktiv und gesund“, eingereicht über die Vereinigte Volksbank eG,Wernigerode.

2. Platz (1.500 Euro): VSB 1980 Magdeburg e.V., ausgezeichnet für das Projekt "Bärenstark abnehmen", eingereicht über die Volksbank Magdeburg eG.

3. Platz (1.000 Euro): TSG GutsMuths 1860 Quedlinburg e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Quedellauf“, eingereicht über die Ostharzer Volksbank eG.

Förderpreis (500 Euro): SV Eintracht Gommern e.V, Abt. Kanu, ausgezeichnet für das Projekt „Integration von Jung und Alt, Menschen mit & ohne Behinderung beim Kanufahren 2012 - Fortsetzung der 2006 begonnenen Erfolgsgeschichte“, eingereicht über die Volksbank Jerichower Land eG.

Förderpreis (500 Euro): Reiterverein "St. Hubertus" e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Pferdesport für soziale Einrichtungen und Menschen mit Behinderungen“, eingereicht über die Volks- und Raiffeisenbank Saale Unstrut eG

Förderpreis (500 Euro): Tangermünder Leichtathletikverein 1994 e.V., ausgezeichnet für das Projekt „Das Stadionfest des Tangermünder LV '94 e.V.“, eingereicht über die Volksbank Stendal eG.Die

Jury:

- Mark Zabel, Kanurennsportler, Olympiasieger und Weltmeister

- Frank Löper, Landessportbund Sachsen-Anhalt

- Sören Thümler, MDR

- Frank Wiedemann, radio SAW

- Udo Drechsel vom Genossenschaftsverband als Vertreter der Volksbanken und Raiffeisenbanken