Toni Eggert unterstützt „Sterne des Sports“

Der Countdown läuft: Endspurt für den Oscar des Breitensports

Der Tag der Entscheidung rückt näher. Im August kommt die Jury der „Sterne des Sports“ 2015 zu ihrer wichtigsten Sitzung zusammen. Bewerbungen können noch bis zum 31. Juli eingereicht werden. Schirmherr ist WM-Rennrodler Toni Eggert aus Ilsenburg.

Toni Eggert macht’s vor. Jetzt online gehen und noch schnell bewerben.

Manchmal haben auch kleine Dinge eine große Wirkung, weiß WM-Rodler Toni Eggert aus eigener Erfahrung. Die Sommerzeit nutzt der in Ilsenburg aufgewachsene Sportsoldat, um den eigenen Doppelsitzer zu optimieren. Haben sich anfangs die Veränderungen am eigenen Schlitten noch stark bemerkbar gemacht, so sucht Eggert heute die letzten tausendstel Sekunden in akribischer Kleinarbeit. „Man muss brennen für das, was man tut“, erklärt der Sportler. Und das tut der 27-Jährige. Nicht zuletzt deshalb konnte er jüngst das ThyssenKrupp-Werk in Ilsenburg als Unterstützer gewinnen. Um sportlich voranzukommen, wollte Eggert entgegen aller Erwartung kein Geld, sondern auf das Material sowie Maschinen und das Know-how des Konzerns zurückgreifen. Eine Unterstützung, die dem Spitzensportler aus der Heimat gerne zugesprochen wurde. Seitdem entwickelt er seinen Sportschlitten ständig weiter, testet die Ergebnisse im Windkanal und verblüfft mit den Resultaten sogar erfahrene Aerodynamiker. Immer mit einem konkreten Ziel vor Augen: „Projekt Weltmeisterschaft“. Gemeinsam mit Teamkollege Sascha Benecken möchte er 2016 auf Titeljagd bei der 46. Weltmeisterschaft im Rennrodeln am Königssee (Bayern) gehen.


Bis es so weit ist, unterstützt er den Wettbewerb um die Sterne des Sports. Hier können sich alle Sportvereine bewerben, die unter dem Dach des DOSB organisiert sind. Dabei geht es nicht um „höher, schneller, weiter“, sondern um Werte wie Fairness, Toleranz, Verantwortung oder Klimaschutz. „Wir suchen Vereine in unserer Region, die in Sachen gesellschaftliches Engagement gut im Training stehen“ so Hans-Heinrich Haase-Fricke, Vorstandssprecher der Harzer Volksbank eG. Bewerbungen können noch bis zum 31. Juli bei der Harzer Volksbank eG eingereicht werden.