Großer Stern für kleine Karate-Tiger

Oscar des Breitensports würdigt Ehrenamt

Insgesamt 28 Vereine haben sich bei der Harzer Volksbank um die „Sterne des Sports 2016“ beworben. Samstag wurden die Preisträger auf lokaler Ebene ausgezeichnet. Mehr als 50 Vereinsmitglieder folgten der Einladung. Preisträger des „Großen Stern des Sports“ ist der Yamakawa Karate – Do Ballenstedt/Halberstadt e.V.. Für die Karatesportler ist dies zugleich die Eintrittskarte für die nächste Runde im Wettbewerb um die „Sterne des Sports“ auf Landesebene.

Hans-Heinrich Haase-Fricke mit den Preisträgern der Sterne des Sports
Die Preisträger 2016 - Alexander Löwe vertritt mit dem Karate Do die Region auf Landesebene

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt - So lautet die erste von insgesamt 20 Regeln, nach denen sich alle Karate-Kampfsportler weltweit zu richten haben. Aber die Verteidigungskunst findet nicht nur im Dojo statt, vielmehr ist es eine Philosophie, die die Sportler im Alltag begleitet und zu einem respektvollen Miteinander anhält. Die gesellschaftliche Bedeutung weiß auch Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode zu schätzen. „Sport tut der Seele gut und man lernt sowohl zu kämpfen, als auch mit Niederlagen umzugehen“. Das bereite die Sportler auf das Leben vor, so das Stadtoberhaupt. Der Yamakawa Karate – Do Ballenstedt/Halberstadt e.V. um den Vereinsvorsitzenden Alexander Löwe hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, für jede Altersgruppe ein passendes Training zu bieten und gleichzeitig die zugrundeliegenden Werte zu transportieren.

Zahlreich - Insgesamt 28 Vereine aus dem Geschäftsgebiet der Harzer Volksbank eG haben sich beworben.

So entstand das Konzept "Kleine Tiger sind die Sieger - Schule für das Selbstvertrauen". Hierbei reisen die Trainer des Yamakawa Karate - Do Ballenstedt/ Halberstadt seit Anfang Mai zu ausgewählten Kindertagesstätten im Harzkreis. In einem Acht-Wochenkurs mit einer wöchentlichen Trainingsstunde von 60 min, beginnen die Trainer den Kleinen ab dem Alter von drei Jahren, die Grundzüge des Sportes, samt dazugehöriger Werte näher zu bringen. Für dieses Engagement erhält der Verein den großen Stern und ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Darüber hinaus wurde der Harzer Schwimmverein Wernigerode 2002 e.V. sowie der HT 1861 Halberstadt e.V. und die Schützengesellschaft Bad Harzburg von 1662 für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.

Jetzt teilen