Atrium-Gespräche in dritter Auflage

Willingmann spricht über Perspektiven der Wirtschaft im Land.

ASCHERSLEBEN/MZ VON KERSTIN BEIER- Über Perspektiven für die Wirtschaft in Sachsen- Anhalt wird Wirtschaftsminister Armin Willingmann demnächst in Aschersleben sprechen. Anlass sind die dritten Atriumgespräche, zu denen die Harzer Volksbank am 3. März um 19 Uhr einlädt. Vertreter
aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft werden sich im Atrium der Adam-Olearius-Schule zu einer
Benefizveranstaltung treffen.

Vor drei Jahren hat die Harzer Volksbank diese Initiative in Aschersleben ins Leben gerufen, um zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Zum einen sollen Menschen in lockerer Atmosphäre zusammengeführt werden, die sich sonst nicht so ohne weiteres treffen können. Sie sollen Gelegenheit erhalten, ins Gespräch zu kommen und Netzwerke zu knüpfen. Und das außerhalb des geschäftlichen Alltags. Zum anderen sollen im Verlaufe des Abends Spenden gesammelt werden, die für die Jugendarbeit oder einen anderen guten Zweck direkt in der Region verwendet werden. Als Gesprächspartner sollen jeweils hochkarätige Referenten gewonnen werden. So sprach bei der Premiere beispielsweise der SPD-Chef Sigmar Gabriel. Die Kosten des Abends werden von Sponsoren übernommen, die auf diese Weise dazu beitragen, dass das Spendenaufkommen wegen der Kosten nicht geschmälert wird. Aus der ersten Veranstaltung beispielsweise gingen 2 250 Euro an Stephaneum-Chor und Big Band, die gemeinsam viele Veranstaltungen mit mitreißenden Programmen umrahmen.