Freundschaft ist…bunt!

Diesterweg-Grundschule räumt beim Malwettbewerb ab

220 Bilder wurden im Rahmen des 47. Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ bei Harzer Volksbank eG eingereicht. 220-mal haben sich Kinder und Jugendliche aus der Region mit dem Thema Freundschaft beschäftigt. Besonders zahlreich und ebenso erfolgreich haben dies die Schüler der Diesterweg-Grundschule in Wernigerode getan. In den Altersklassen der ersten und zweiten Klasse sowie der Dritten und Vierten, konnten die Grundschüler insgesamt fünf der sechs begehrten Plätze für sich gewinnen.

V.l.n.r. 1. Reihe - Maria Udagawa, Svenja Rohde, Thea Trute, Lucia Liebe und Emil Eßer freuen sich über ihre Preise. 2. Reihe Sylvia Vogel, Ingrid Mehlhorn und Hans-Heinrich Haase-Fricke.

„Wir sind jedes Jahr aufs Neue beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns für die rege Teilnahme am Wettbewerb“, erklärt Hans-Heinrich Haase-Fricke, Vorstandssprecher der Harzer Volksbank. Neben den Sachpreisen für alle Ortssieger übergab er Maria Udagawa und Thea Trute auch ein Taschengeld von insgesamt 225 EUR für die Platzierung auf Landesebene. Sichtbar stolz waren auch Sylvia Vogel, Kunstlehrerin und Ingrid Mehlhorn, Schulleiterin der Diesterweg-Grundschule, die sich seit vielen Jahren gern am internationalen Kunstwettbewerb beteiligen. „Es ist immer wieder ein schönes Erlebnis, wenn die Kinder für ihre Arbeit ausgezeichnet werden“, so die Schulleiterin.

Kreative Schüler ausgezeichnet

Europaschule am Gröpertor

Volksstimme Halberstadt (geg) - Amy Klingberg aus der Gröpertorschule hat sich am internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ beteiligt und den Regionalwettbewerb in der Klassenstufe 7 bis 9 des von den Volksbanken getragenen Ausscheids gewonnen. Die Preise dafür übergaben Schulleiter Björn Ahlsleben und von der Vereinigen Volksbank Daniel Dörfler und Regionaldirektorin Brigitte Wessel-Hornig (von links).

Amy Klingberg - Preisträgerin der Europaschule am Gröperntor in Halberstadt

Käthe Kollwitz Gymnasium

Volksstimme Halberstadt (geg) -  Am 47. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken beteiligten sich erneut Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Harz. Unter dem Motto „Freundschaft ist bunt“ reichten sie, wie weitere über 730 000 Kinder und Jugendliche, ihre Arbeiten ein, die von einer fachkundigen Jury bewertet wurden. Regionaldirektorin Brigitte Wessel-Hornig (2. von rechts) und Daniel Dörfler (nicht im Bild) von der Volksbank besuchten das Käthe-Kollwitz-Gymnasium, aus dem sich ebenfalls junge Künstler an dem Wettbewerb beteiligt hatten. In der Klassenstufe 10 bis 13 belegten Janin Richter, Jan-Erik Ho‚ mann und Caroline Klinge (vorne, von links) Platz 1 bis 3. Janin Richter erreichte mit ihrem Bild einen 5. Platz auf Landesebene und bekommt ein Preisgeld von 75 Euro. Dieser Erfolg freut auch Kunstlehrer Frank Fauser.

Die

Über „jugend creativ“

Seit 47 Jahren veranstalten Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den jährlichen Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen aus ihrer Lebenswelt anzuregen. Mit international bis zu einer Million Wettbewerbsbei-trägen pro Wettbewerbsrunde, in Deutschland sind es jährlich rund 600.000 Beiträge, zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.