Ausbildungsbeginn bei der Volksbank

Unsere "neuen Gesichter" berichten über die ersten Tage in der Bank

Hervorragend ausgebildete Mitarbeiter sind die Voraussetzung für kompetente Beratung und hochwertige Dienstleistungen. Daher investieren die mehr als 1.000 deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken umfangreich in eine erstklassige Aus- und Weiterbildung. Sie gehören mit knapp 160.000 Mitarbeitern bundesweit zu den größten Arbeitgebern in der Finanzbranche in Deutschland – und mit dem Qualitätssiegel „Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber“ auch zu den attraktivsten.

Warum sie sich für die Ausbildung zum Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau bei der Harzer Volksbank entschieden haben, erfahren Sie hier:

Fabrizio Mangano - Azubi

Voller Anspannung bin ich in meinen Anzug geschlüpft und habe mich dann auf den Weg nach Wernigerode gemacht, um dann zu merken, dass es alles halb so schlimm ist. Ich wurde sehr herzlich begrüßt und fühlte mich direkt willkommen. Schnell hat sich ein Auszubildender aus dem zweiten Lehrjahr um mich gekümmert, jedoch habe ich am ersten Tag vorerst lieber nur beobachtet und versucht mir alles einzuprägen. Am zweiten Tag durfte ich dann bereits meine ersten eigenen Kunden entgegennehmen und bedienen. Am Schwierigsten war dann erst einmal für mich in einem komplett neuen System die Funktionen und Abläufe zu lernen, sprich ich war auf Hilfe angewiesen, welche ich auch immer sofort bekam. Es war immer ein Ansprechpartner da, falls ich alleine nicht weiter wusste und das hat mich sehr beruhigt. Auch die Kunden hatten fast ausnahmslos Verständnis dafür, dass es mal länger als gewohnt dauert und sie haben mich sogar bekräftigt.

Maren Wegener - Dualstudentin

Mit dem dualen Studium habe ich die Möglichkeit, innerhalb von 4 Jahren sowohl eine Ausbildung zur Bankkauffrau als auch den Bachelor-Studiengang BWL absolvieren zu können. Somit kann ich in kürzester Zeit mehrere Abschlüsse erwerben und anschließend mit einer hohen Qualifikation und guten Aufstiegschancen in die Berufswelt einsteigen. Ich möchte mehr über die wirtschaftlichen Zusammenhänge erfahren und gleichzeitig das Wissen, das ich im Studium erlange, direkt in der Praxis anwenden. Die Harzer Volksbank hat es mir ermöglicht, beides miteinander zu verbinden.

Maximilian Schulz - Azubi

Bei der Ausbildung zum Bankkaufmann interessieren mich die Bereiche, welche mit dem direkten Kundenkontakt zutun haben. An diesen Bereichen finde ich besonders interessant, dass ich immer mit den Kunden in Kontakt stehe und so auch sehe, welche Kunden unsere Bank ausmachen. Ebenfalls finde ich an den Bereichen gut, dass ich immer wieder neue Menschen kennenlerne und so weite Kontakte pflegen kann. Mir macht es Spaß, Kunden zur Seite zu stehen und ihre Probleme auf bestem Wege zu lösen.

Carolin Ullrich - Azubi

Ich erwarte von meiner Ausbildung, dass ich den sicheren Umgang mit Kunden und Kundendaten erlerne, vor allem das auch der Spaß oft im Vordergrund steht.
Dass mir bei Problemen und Fragen meine Kollegen jederzeit mit Hilfe und Rat zur Seite stehen.
Aber das Wichtigste ist auch, dass ich durch den Schulstoff und den Praxisbezug sicher an die Zwischen- und Abschlussprüfung ran gehen kann. Zusammenfassend hoffe ich auf ein gutes Arbeitsklima und viel Erfolg in meiner Ausbildung. Hilfe, wo ich sie benötige, aber trotzdem die Möglichkeit auch selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten.

Nikolaos Friedrich - Azubi

Die Ausbildung in der Bank ist eine der angesehensten kaufmännischen Ausbildungen in Deutschland. Die abwechslungsreichen und die anspruchsvollen Aufgaben im Kundenkontakt machen den Beruf noch Spannender. Der verantwortungsvolle Umgang mit Geld, sowie Interesse am Wirtschaftsgeschehen haben mich bestärkt, eine Bankausbildung anzufangen.

Lea Berger - Azubi

In der Zukunft sehe ich mich als ausgelernte Bankkauffrau bei der Harzer Volksbank.
Die viel Spaß an ihrer Arbeit hat. Nach meiner Ausbildung würde ich mich auch gern noch weiter bilden. Da mir der Umgang mit Menschen große Freude bereitet, möchte ich auch gern in der Zukunft noch viel mit Menschen arbeiten. In der Zukunft ist mir auch das gute Verhältnis mit den Mitarbeitern und auch mit den Kunden sehr wichtig.

Paul Bors - Jahrespraktikant

Ich interessiere mich, seit ich 13 Jahre alt bin für die Finanzwelt. Besonderes Interesse habe ich am Wertpapierhandel. Da ich derzeit mein Fachabitur an der "Berufsbildenden Schule Böhnshausen" absolviere, bei der ich ein 1 jähriges Praktikum bestehen muss, entschied ich mich für die Harzer Volksbank, um erste Erfahrungen in der Bankenlandschaft zu sammeln. Nach dem Fachabitur möchte ich dann auch meine Ausbildung zum Bankkaufmann beginnen. Also erhoffe ich mir in diesem Jahr erste Schritte in den Vorgängen und dem Umgang mit Kunden zu machen, um mit Vorwissen in die Ausbildung zu beginnen.